Privat: Blog

YouTube als Marketinginstrument: die Macht der bewegten Bilder

25. Oktober 2018

Die bekannteste Videoplattform der Welt? Klar, das ist YouTube. Allerdings gibt es dort nicht nur kurzweilige Katzenvideos, welche die Zeit vertreiben: Auch für das Video Marketing lässt sich YouTube hervorragend nutzen. Gebunden ist dies jedoch an einen nicht unerheblichen Aufwand. Warum es sich trotzdem lohnt, zeigen wir Ihnen hier!

YouTube – was ist das überhaupt?

Sollten Sie die letzten Jahre als Zivilisationsaussteiger verbracht haben, müssen Sie zuerst wissen, dass es sich bei YouTube um eine Plattform handelt, auf der beliebige Nutzer eigene Videos hochladen können. Das reicht von privaten Anwendern bis hin zu Grosskonzernen wie VW, Microsoft & Co. Von kurzen Videoschnipseln mit einer Länge von wenigen Sekunden bis hin zu mehrstündigen Vorträgen an Universitäten sind den Inhalten keine Grenzen gesetzt – und genau deswegen eignet sich die Plattform auch für effektives Online Marketing.

YouTube Marketing und wie es funktioniert

Oberflächlich betrachtet könnten Sie YouTube als Kanal verstehen, der ähnlich wie das klassische Fernsehen Werbung verbreiten kann. Sie laden dort Ihre Inhalte hoch – vielleicht ein 30-sekündiges Video, in dem Sie ein neues Produkt vorstellen – und stellen es Ihrer Zielgruppe zur Verfügung. Bis auf die Tatsache, dass es sich um ein anderes Medium handelt, könnte dieser Werbespot auch im TV-Programm gezeigt werden.

Allerdings eröffnet die Tatsache, dass es sich bei YouTube um einen internetbasierten Dienst handelt, ganz neue Möglichkeiten im Umgang mit den Nutzern. Denn: YouTube als Plattform ist normalerweise in keinem Unternehmen der einzige Advertising-Kanal. Vielmehr handelt es sich um ein Puzzleteil einer grösseren Content Strategie. Starke Synergieeffekte treten auf, wenn Sie Video Marketing mit Inhalten bei Instagram & Co. verbinden.

Auf was muss ich mich einstellen?

Beginnen wir zunächst mit einigen Nachteilen, damit Sie jetzt schon realisieren, auf was Sie sich einlassen: Die Video-Produktion kann relativ teuer werden. Sie beschränken sich nicht auf Bannerwerbung, Textanzeigen oder andere Marketinginstrumente, sondern müssen versuchen, professionell gestaltete Inhalte sowohl inhaltlich als auch visuell und akustisch möglichst perfekt an den Nutzer zu bringen. Das wird Ihnen nur selten auf eigene Faust gelingen, daher führt der Weg in der Regel über eine Online Marketing Beratung. Ebenfalls benötigen Sie das richtige Equipment. Nehmen Sie die Filmproduktion in die eigenen Hände, heisst das, dass Investitionen in hochwertigere Kameras, Audiohardware, Software & Co. notwendig sind. Mit anderen Worten: Der Aufwand fällt im Vergleich zu anderen Formen des Content Marketings hoch aus.

Warum es sich trotzdem lohnt

Der letzte Absatz hat sie desillusioniert? Das muss nicht sein: Social Media Marketing über YouTube hat nämlich so viele Vorteile, dass Sie am Ende dennoch als Gewinner dastehen. Unter anderem können Sie auf die folgenden Pluspunkte vertrauen:

Geringe Verbreitung
Bislang wird YouTube in der Schweiz noch eher stiefmütterlich behandelt. Werbung mit YouTube Marketing ist zwar in vielen modernen Unternehmen ein grosses Thema, doch die recht hohen Einstiegskosten wirken abschreckend. Daher würden Sie, sollten Sie Online Marketing über YouTube anstreben, am Ende derzeit eine Nische besetzen. Das gilt vor allem in Branchen, die traditionell weniger auf moderne Technik setzen. Sie bekommen durch YouTube Marketing also eine exzellente Chance, sich von der Konkurrenz abzusetzen und ein echtes Alleinstellungsmerkmal zu erzeugen – und genau die sind es, die Ihre Zielgruppe am Ende zu Ihnen treiben und nicht zu den Mitbewerbern

Hohes Engagement
Texte können fesseln. Grafiken auch. Nichts allerdings stimuliert unsere Sinne wie eine Fusion von Audio, Textinhalten und Grafik – also Videos. Bei YouTube haben Videos im Online Marketing den Vorteil, das Format zu sein, das den Nutzer am längsten an den Bildschirm holt. Das spielt Ihnen natürlich in die Karten: Sie haben dadurch mehr Chancen, Ihre Message zum Kunden zu bringen. Das resultiert vielleicht nicht sofort in höherem Umsatz, aber mehr Aufmerksamkeit und eine grössere Reichweite im Internet erzeugen Sie damit auf jeden Fall. Möchten Sie also Online Marketing einsetzen, das den Kunden wirklich trifft, nutzen Sie derzeit Video-Content.

Enorme Vielfalt
Da es inhaltlich keine Grenzen gibt (bis auf die Verbreitung illegaler Inhalte selbstverständlich), können Sie YouTube so einsetzen, wie Sie es möchten. Veröffentlichen Sie typisches Marketingmaterial, in dem Sie Produkte und Dienstleistungen im besten Licht dastehen lassen. Sie könnten jedoch auch erklärende, sachliche Videos bereitstellen, in denen Sie vielleicht die Funktionsweise eines Produkts für Ihre Stammkunden erläutern. Beide Lösungen sind am Ende Marketing: Im ersten Fall ganz klassisch und im zweiten Fall dadurch, dass der Kunde merkt, dass Sie starken Support anbieten – und zufriedene Kunden kommen gerne wieder zu Ihnen.

In Zusammenhang mit Google Ads ist es auch möglich ohne einen eigenen YouTube-Kanal Werbung auf YouTube auszuspielen. Videosequenzen können vor, während oder nach einem Video von anderen abgespielt werden.

Sie merken: Diese Vorteile werden Ihnen in anderen Bereichen des Social Media Marketings nicht oder nur eingeschränkt begegnen.

Feedback über YouTube

Ein weiteres positives Merkmal ist die Tatsache, dass YouTube als Kind des Web 2.0 auf Nutzerinteraktion angewiesen ist. Das heisst, dass Sie für Ihren Video-Content sofort direktes Feedback bekommen. Das Video ist gelungen? Dann werden Ihre Zuschauer das auch so angeben. Der Film ist eine Katastrophe? Dann müssen Sie sich auf teilweise harte Kritik gefasst machen. Beide Möglichkeiten geben Ihnen jedoch Feedback und erlauben es Ihnen, in Zukunft noch besser mit YouTube zu arbeiten, um Content Marketing zu betreiben.

Synergien mit anderen Plattformen

Praktisch an YouTube (und vielen anderen Kanälen) ist auch die Tatsache, dass das gesamte «Social Media Universum» eng miteinander verzahnt ist. Vielleicht nutzen Sie bereits Twitter für Mitteilungen, die Ihr Unternehmen herausgibt, und Facebook als Anlaufstelle, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. In diese beiden Kanäle lässt sich YouTube ebenfalls hervorragend integrieren. Sie könnten etwa bei Twitter die Nachricht herausgeben, dass Sie ein neues Produkt vorgestellt haben – welches sich Ihre Zielgruppe bei Bedarf bei YouTube genauer anschauen kann.

Unterhalb des Videos könnten Sie anschliessend einen Link zu einem Instagram-Account angeben, auf dem sich hochauflösende Bilder des Produkts befinden. Von dort aus geht es weiter zur Website– oder anderen Medien. Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie Nutzer auf allen Plattformen erreichen. YouTube vergrössert einfach Ihre Reichweite im Internet enorm. Das ist zwar geknüpft an den relativ hohen Aufwand der Videoproduktion, den wir bereits erwähnt haben, aber die Vorteile können am Ende dennoch überwiegen .

Betrachten Sie jede Plattform einzeln am besten als einen Ozean voller Fische. Je mehr Ozeane Sie erreichen, desto grösser ist auch die Anzahl der Fische (sprich: Kunden), die Sie am Ende im Netz haben – und YouTube ist eines der grössten Weltmeere überhaupt.

Typische KMU-Fehler mit YouTube

Wie bei anderen Formen der Werbung ist auch hier die richtige Content Strategie notwendig. «Wir machen jetzt mal ein bisschen YouTube» wird nicht ausreichen. Ohne Plan wird am Ende viel Budget vernichtet werden, ohne dass daraus messbare Erfolge resultieren.

Wichtig ist beispielsweise eine gewisse Regelmässigkeit: Haben bereits viele Abonnenten Ihren Kanal abonniert, möchten diese auch mit Inhalten gefüttert werden. Werbung funktioniert nur, wenn sie dauerhaft in den Köpfen der Kunden ankommt. Richten Sie also Ihre Zeit oder ein Team so ein, das beispielsweise alle zwei Wochen die Veröffentlichung von neuem Material erfolgen kann. Dabei kommt es nicht zwingend darauf an, dass ein Bezug direkt zu Ihrem Unternehmen besteht. Auch typische «Tipps & Tricks»-Videos, die sich an Ihrer Zielgruppe orientieren, erfüllen Ihren Zweck. Wichtig ist allein, dass sich Ihre Kunden mit Ihnen beschäftigen.

Investieren sollten Sie in jedem Fall auch in die notwendige Hardware. Sicherlich gibt es Fälle, in denen verwackelte Handyaufnahmen genau ins Marketingkonzept passen. In der Regel sollten Sie jedoch auf einen professionellen Look achten. Schauen Sie sich das Video vor der Veröffentlichung an: Würden Sie es sich selbst ansehen und sich davon angesprochen fühlen? Falls ja, dann können Sie es veröffentlichen. Falls nicht, sollten Sie noch einmal überdenken, ob Sie dieses Video wirklich veröffentlichen möchten. Content um jeden Preis ist nicht zielführend, denn die Inhalte müssen auch hochwertig sein.

Lassen Sie sich beraten!

Möchten Sie Online Marketing über YouTube kennenlernen, sollten Sie sich zuerst umfangreich beraten lassen. Es gibt leider kein Patentrezept, das immer funktioniert. Vielmehr müssen die konkreten Inhalte an das jeweilige Unternehmen angepasst sein. Wir raten Ihnen daher dringend, eine Agentur für Social Media Marketing zu beauftragen, Ihnen YouTube genauer erklären zu lassen – denn dann klappt es auch besser mit der Erstellung von Strategie, Inhalten & Co.

Tags: , , ,

« Blog-Übersicht

Datenschutz