Blog

Instagram: Bildsprache statt Worte im Online Marketing

8. November 2018

Die meisten Plattformen des sozialen Webs überliefern Inhalte vorrangig mit dem geschriebenen Wort – etwa Facebook oder Twitter. Instagram hat sich daher in eine eigene Nische vorgearbeitet und sich auf das Vernetzen von Menschen und Unternehmen mit Bildern fokussiert. Wie sich daraus Potenzial für Social Media Marketing ergibt und worauf Ihr Unternehmen achten muss, erfahren Sie hier!

Was ist Instagram?

Prinzipiell handelt es sich um eine Plattform, auf denen beliebige Nutzer Bilder und kurze Videos hochladen können – mitsamt einem kleinen Kommentar und Hashtags. Das können ganz einfach private Fotos für Freunde sein, es darf sich aber auch um professionelle Fotografie handeln (und genau deswegen bieten sich auch für Unternehmen viele Möglichkeiten). Weltweit ist Instagram die mit Abstand grösste Plattform ihrer Art, auch wenn Konkurrenten wie Snapchat ebenfalls in die soziale Bilderwelt vorrücken.

Instagram – vor allem mobil

Eine Besonderheit, auf die Sie während einer Beratung für Instagram gleich zu Beginn hingewiesen werden, ist die Tatsache, dass Instagram praktisch ausschliesslich mobil stattfindet. Facebook etwa nutzen Menschen auch am Computer oder Notebook – ebenso wie Twitter oder YouTube. Instagram bietet zwar ebenfalls eine Website für die Nutzung über den Browser an, allerdings ist diese in ihrer Funktionalität eingeschränkt. Das zu wissen, ist für Sie ein Vorteil: Sie können Werbekampagnen dadurch gleich zu Beginn auf eine Zielgruppe auslegen, von der Sie wissen, dass sie sich sehr oft am Smartphone aufhält – und nicht am Schreibtisch. Während Ihrer Online Marketing Beratung werden wir Ihnen zeigen, welche Auswirkungen dieses Wissen auf Ihre Kampagnen haben wird.

Wie nutze ich Instagram für mein Unternehmen?

Es ist gar nicht so einfach, eine passende Content Strategie für Instagram zu entwerfen. Sicherlich sind der Kreativität zunächst keine Grenzen gesetzt: Beispielsweise könnten Sie Produkte zeigen, Dienstleistungen mit Informationsgrafiken untermalen oder auch Einblicke in den Arbeitsalltag Ihres Unternehmens geben – eine Art «Behind the scenes» . Dadurch machen Sie sich auch etwas «greifbarer» und erscheinen weniger wie ein anonymes, graues Unternehmen. Am Ende steht auch bei diesem Content Marketing dasselbe Ziel wie bei anderen Formen der Werbung in Social Media: Sie könnten Umsätze steigern, Traffic erhöhen, Ihre Marken bekannt machen oder auch Produkte durch den Einbezug von Influencern in einem besonders schönen Licht dastehen lassen. Aber: Sie werden recht früh auf ein kleines Problem stossen, das durch die Dynamik zwischen globaler Plattform und regionalem Marketing entsteht.

Weltweit oder zu Hause?

Instagram ist ein global agierendes soziales Netzwerk. Wenn Sie jetzt vor Ort in einer Kleinstadt in der Nähe von St. Gallen Blumen in Ihrem eigenen Geschäft verkaufen, wird es Ihnen jedoch nicht viel helfen, aus irgendeinem Grund massenweise Likes und Kommentare aus Tokio anzuhäufen.

Das Beispiel soll verdeutlichen: Likes und Reichweite sind nicht alles. Sicherlich ist es ein Vorteil, wenn Sie durch Instagram Marketing so bekannt wie möglich werden – aber für den Umsatz förderlich ist es vorrangig, wenn Sie innerhalb Ihrer Region mehr Menschen für sich begeistern können. Die Content Strategie sollte daher so ausgelegt werden, dass sich die Zielgruppe vor allem in direkter Umgebung angesprochen fühlt (vorausgesetzt, Sie sind ebenfalls vorrangig an diesem Ort tätig).

Damit das klappt, vertraut Instagram ebenso wie andere Plattformen unter anderem auf Hashtags. Ihre Fotos (oder auch Videos und andere Content-Formate) lassen sich mit Hashtags versehen, die dann einen regionalen Bezug herstellen können – wie in unserem Beispiel vielleicht als #stgallen. Mit anderen Worten: Lassen Sie sich von der globalen Offenheit der Plattform nicht verführen, sondern konzentrieren Sie sich auch bei Instagram & Co. zunächst auf Ihr Kerngeschäft vor Ort. Für Expansion ist später immer noch Zeit.

Funktionen für Instagram: mehr als nur Bilder

Vorrangig steht Instagram in dem Ruf, die Kommunikation über Bilder zu ermöglichen. Inzwischen hat Facebook, mittlerweile der Betreiber und Inhaber von Instagram, die Funktionen jedoch deutlich ausgebaut – unter anderem durch diese Features:

Story-Funktion

Instagram Stories erlaubt, wie es der Name schon sagt, das Veröffentlichen kurzer Geschichten, die sich nach 24 Stunden automatisch selbst löschen. Dort sehen Sie auch genau, wer mit dieser Story interagiert hat. Typische Interaktionen sind etwa Umfragen, die Sie zeitgleich mit der Story online stellen können. Nach kurzer Zeit ist die Instagram Story dann nicht mehr verfügbar. Unternehmen können durch diese Form des Instagram Marketings starke Gründe schaffen, sich zu einem bestimmten Zeitpunkt intensiv mit Ihrem Account auseinanderzusetzen. Das «Bloss nichts verpassen»-Gefühl wird bei Ihrer Zielgruppe eintreten. Gleichzeitig kann Ihre Zielgruppe aktiv und sehr einfach miteinbezogen werden.

Live-Streamings

Ähnlich wie bei Facebook können Sie über Instagram inzwischen auch Live-Streams starten. Das steht den Konkurrenten in nichts nach und lässt durch den gleichzeitig aktiven Chat auch einen sofortigen Austausch mit Ihrer Zielgruppe zu. Für bestimmte Events kann das natürlich genau die richtige Form des Marketings sein: Enthüllen Sie vielleicht ein neues Produkt und zeigen Sie selbstsicher unter Live-Bedingungen, wie gut das Gerät die gewünschte Aufgabe erfüllen kann. Das schafft vor allem Vertrauen: Sie verlassen sich nicht auf vorproduziertes Marketingmaterial, sondern interagieren direkt mit der Kundschaft.

IGTV

Ein noch relativ neues Feature ist Instagram TV: Damit können Sie Videos mit einer Länge von 10 Minuten hochladen. Verifizierte Accounts bzw. sehr bekannte Persönlichkeiten oder Marken können sogar Videos in der Länge von 60 Minuten veröffentlichen. Was genau Sie dort hochladen, bleibt Ihnen überlassen – und die restlichen Features wie Interaktionsmöglichkeiten und Hashtags bleiben natürlich vorhanden. Ebenso wie bei der Suche nach einem passenden Stil für Bilder werden Unternehmen auch bei Instagram TV vor der Herausforderung stehen, Videos mit dem richtigen Inhalt zu veröffentlichen. IGTV von Instagram hat noch eine weitere Besonderheit: Videos sind nur in vertikalem Format für diese Plattform geeignet. Hochformatige Videos eignen sich hervorragend für Smartphones, weil diese während der Bedienung sehr oft im Hochformat in der Hand liegen. Dies bedeutet aber auch, dass für YouTube produzierte Videos im Querformat sich nicht gleichzeitig für IGTV eignen. Diese „mobile viewing experience“ erfährt immer mehr Nutzungswachstum und ist daher nicht zu verachten.

Bei der Instagram Beratung werden wir natürlich gerne drauf eingehen, wie Sie nicht nur die standardmässigen Fotos, sondern auch die soeben genannten Features gewinnbringend einsetzen können.

Zusatz-Funktionen für Unternehmen

Für Unternehmen hat Instagram das Unternehmenskonto im Angebot. Vorrangig verschafft Ihnen dies zahlreiche Analytics-Tools, mit denen Sie die Effektivität Ihrer Werbung messbar machen können.

Beispielsweise erhalten Sie Zugriff auf Kennzahlen, um Zugriffe auf einzelne Beiträge oder Stories zu messen und diese auch über den Tagesverlauf auszuwerten. Mittwochs erzielen Sie die meisten Abrufe? Dann sollten Sie in Zukunft Ihre Werbekampagnen vielleicht auf genau diesen Umstand optimieren. Weiterhin erfahren Sie im Unternehmenskonto, welche Abonnenten wann und wie mit Ihnen interagieren. Sie können also demografische Details sammeln und zukünftige Kampagnen auf die umsatzstärkste Zielgruppe ausrichten. Vor allem für regional tätige Unternehmen wichtig ist auch das Ablegen von Geschäftszeiten, Standortdaten oder auch Telefonnummern und E-Mail-Adressen.

Auch bei KMU ist Instagram für Unternehmen sinnvoll, da die Erstellung des Kontos komplett kostenlos erfolgt. Für die ersten Schritte bietet Instagram ausserdem einige Anleitungen online an, die kostenlos sind. Dort werden Ihnen jedoch nur rudimentäre Inhalte vermittelt, wirklich ins Detail wie eine richtige Online Marketing Beratung geht der Content dort nicht. Sogar einen Business Blog bietet die Plattform an – und zeigt auch damit, dass der Fokus längst nicht mehr nur auf den Privatanwender gerichtet ist.

Was macht Instagram kompliziert?

Grundsätzlich ist Instagram eine visuelle Plattform. Ebenso wie etwa bei YouTube in Form von Videos stehen Unternehmen vor der Herausforderung, beim Content Marketing für dieses soziale Netzwerk einen Stil zu finden, der einfach «passt». Absolute Professionalität ist in vielen Branchen sicherlich hilfreich – aber vielleicht verkaufen Sie Produkte an Jugendliche und möchten daher in einem etwas entspannteren Licht dastehen. Hochglanz-Werbefotos oder wirksames Marketing durch Authentizität? Für beide Stilrichtungen gibt es starke Argumente, und Sie stehen vor der Herausforderung, mit Ihrem Unternehmen die passenden Instrumente zu finden. Unter anderem aus diesem Grund ist es so wichtig, sich auf eine kompetente Instagram Beratung einzulassen.

Auch die Wahl der Hashtags ist nicht ganz einfach, da Sie den beschriebenen Spagat zwischen Reichweite um jeden Preis und lokalem Bezug treffen müssen. Sie wollen Ihre Zielgruppe nicht verwässern, sondern Sie exakt ansprechen – und bei Instagram (oder auch Plattformen wie Twitter) funktioniert das vor allem durch Hashtags. Social Media Marketing ist daher auch bei Instagram kein Selbstläufer und sollte vorher exakt konzipiert und geplant werden. Ohne Kenntnisse ist das, wie bei den meisten anderen Formen des Online Marketings, nicht ohne Weiteres zu schaffen. Daher gilt: Kümmern Sie sich zuerst um die Beratung – denn dann wird der Erfolg auch garantiert kommen.

Die goldenen Regeln des Online Marketings…

… gelten abschliessend natürlich auch bei Instagram. Das heisst: Der Content muss erstklassig sein. Regelmässige Veröffentlichungen sind immens wichtig, damit sich die Zielgruppe permanent mit Ihnen auseinandersetzt. Sonst bleiben Sie einfach nicht in den Köpfen der Stammkunden und können auch Neukunden weniger schnell an Sie binden. Veröffentlichen Sie bloss keine unfertigen Inhalte. Lassen Sie niemanden mit Social Media generell interagieren, der sich nicht damit auskennt.

In Ihrer Beratung für Instagram werden wir Ihnen all diese Inhalte natürlich noch einmal wesentlich ausführlicher vermitteln. Verlassen Sie sich also nicht auf Ihr Bauchgefühl, sondern holen Sie sich die notwendige Unterstützung – und schaffen Sie dadurch gute Gründe, warum sich die Kunden für Sie entscheiden sollten und nicht für Ihre Mitbewerber.

Tags: , , , , , , ,

« Blog-Übersicht

Jetzt kostenloses Erstgespräch anfragen!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht über WhatsApp oder mittels untenstehendem Formular.

Datenschutz